Categories: Partner, Sport, Tech

by Marcus

Share

by Marcus

Published On: März 8th, 2023Categories: Partner, Sport, Tech

sporttotal_welacom_telekom

Foto (von links): Marcus Eichhorn (Sportstätten.digital), Johannes Bronswick (Telekom), Philipp Lackmann, Oliver Lackmann (Welacom), Tim Nagel und Daniel Spiegel (sporttotal)

Als Fan auch Zuhause bei Spielen des lokalen Fußballvereins mitfiebern oder als Verein die eigenen Spiele im Nachhinein analysieren: Das geht mit dem sporttotal.tv Kamerasystem der Telekom.

Anfang März hatten wir die Gelegenheit – bei einem gemeinsamen Treffen in Köln mit den Kollegen von sporttotal, der Telekom und Oliver und Philipp aus dem Welacom Team – die Kamera näher kennenzulernen und die vielen Features und Anwendungsmöglichkeiten zu begutachten.

Zur Anwendung bei Fussballspielen: Die Kamera wird an einem hohen Mast oder auf ein Dach montiert, nimmt von dort das angesetzte Spiel automatisch auf und überträgt es live ins Internet. Dabei verfolgt die eingesetzte KI selbstständig das Spielgeschehen. Auch nach dem Abpfiff haben die Fans Zugriff auf die Streaming-Daten über eine Streaming-Plattform, auf der auch Sponsoren eingebunden werden können. Weitere Sportarten werden folgen.

Bei dem sehr offenen und partnerschaftlichen Treffen, zeigte sich schnell, wie gut sich die jeweiligen Kompetenzen in diesem Bereich ergänzen.

Vielen Dank an alle Beteiligten und vor allem an die Gastgeber von sporttotal.

Verwandte Themen

  • Regelwerk zum Schutz vor interpersonaler Gewalt erschienen Interpersonale Gewalt ist Unrecht und hat keinen Platz im Sport. Sie verletzt die Menschenwürde, Gesundheit und sexuelle Selbstbestimmung von Sportbeteiligten. Für Sportorganisationen gab es bislang kein einheitliches und verbindliches Regelwerk, wie sie interpersonaler Gewalt vorbeugen und diese sanktionieren können. Um diese Lücke zu schließen wurden Univ.-Prof. Dr. Martin [...]

  • Das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) schreibt die Expertise „Systematik zur Erfassung und Reduktion des Endenergieverbrauchs von bestehenden Sporthallen“ aus. Die Bewerbungsfrist endet am 26.04.2024. Sporthallen haben eine besondere Funktion im Sinne des gebäudebezogenen Umwelt- und Klimaschutzes. In der Regel können die Energieverbräuche für Heizung, Kühlung, Warmwasseraufbereitung, Lüftung und Beleuchtung nur unzureichend erfasst werden. Eine gebäudetechnische [...]

  • Das Projekt CAMPUS Ravensburg hat sich die Aufgabe gestellt, die Sportinfrastruktur in Ravensburg neu zu denken und den Sport gemeinsam, nachhaltig und zukunftsfähig zu entwickeln. Die Vision ist ein Ort für alle Sportarten in Ravensburg, konkret der Neubau eines Rasenstadions mit ausreichend Trainingsplätzen, Kursräumen sowie einer Multifunktionshalle mit zwei Eisflächen - um ausreichend Trainingsmöglichkeiten für [...]